In welchen sozialen Netzwerken soll ich mich vermarkten?

Soziale Netzwerke

0 KOMMENTARE

Das ist eine Frage, die unsere Kunden uns sehr häufig stellen. Leider gibt es hierfür keine pauschale Antwort. Bevor Sie sich für eines oder mehrere soziale Netzwerke entscheiden, in denen Sie sich und Ihre Dienstleistungen vorstellen und vermarkten, sollten Sie sich zunächst einmal einige Frage stellen:

  • Welche Ziele möchten Sie mit Ihrem Marketing in den sozialen Netzwerken erreichen?
  • Möchten Sie Ihre Arbeit einfach nur vorstellen?
  • Möchten Sie Neukunden gewinnen?
  • Möchten Sie Bestandskunden langfristig an sich binden?
  • Wie viel Zeit können und möchten Sie in Ihr Marketing in den sozialen Medien investieren?
  • Wie verbreiten Sie Ihre Inhalte am liebsten? In Form von Fotos oder Videos? Schreiben Sie regelmäßig Blogartikel?
  • Wer sind Ihre idealen Kunden und in welchen Netzwerken verbringen sie am meisten Zeit?

Wenn Sie diese Fragen für sich beantwortet haben, sind Sie der Auswahl der idealen sozialen Netzwerke für sich und Ihre Dienstleistungen schon ein ganzes Stück nähergekommen. Schauen wir uns doch einmal gemeinsam an, welche sozialen Medien sich für Sie am besten eignen.

Durch soziale Netzwerke Ihre Arbeit präsentieren

Ihr Hauptziel ist es, Ihre Arbeit zu präsentieren und somit bekannter zu werden? Dafür eignen sich eigentlich alle sozialen Netzwerke, aber vor allem Facebook, Instagram und YouTube. Haben Sie nur Fotos von Ihrer Arbeit und keine Videos, ist YouTube natürlich nicht geeignet. Wenn Sie zusätzlich zu den Fotos oder Videos Ihre Arbeit in einem etwas längeren Text erklären möchten, eignet sich Facebook besser als Instagram.

Neukunden über soziale Netzwerke gewinnen

Wenn Ihr Hauptziel die Neukundengewinnung ist, eignen sich alle vier Netzwerke. Hier kommt es darauf an, wer Ihre Zielgruppe ist. Außerdem natürlich darauf, ob Ihre Beiträge eher Fotos, Videos oder Texte enthalten. Schließlich sollten Sie auch Ihre Kundenreise nicht außer Acht lassen. Was möchten Sie mit Ihren Beiträgen erreichen? Sollen die potenziellen Kunden Ihnen in den sozialen Netzwerken folgen oder möchten Sie, dass sie Ihre Website besuchen und sich dort z. B. für Ihren Newsletter eintragen? Wenn ein Besuch Ihrer Website eines Ihrer Ziele ist, empfehlen sich Plattformen, die dies erleichtern wie vor allem Pinterest, aber auch YouTube. Links direkt in einem Beitrag werden mittlerweile durch den Facebook-Algorithmus bestraft und Instagram erlaubt nur einen einzigen Link im Profil, nicht aber direkt in den Beiträgen.

Social Media zur Kundenbindung

Geht es Ihnen mit Ihrem Social Media Marketing vor allem um die Bindung von Bestandskunden, sind Facebook oder Instagram die am besten geeigneten Plattformen. Hier können die Kunden dir folgen und über z. B. bestimmte Angebote auf dem Laufenden gehalten werden. Außerdem ist der Aufwand bei diesen Kanälen am geringsten. Natürlich können Kunden Ihnen auch auf Pinterest oder Youtube folgen, die Interaktion mit den Followern steht hier allerdings nicht so im Vordergrund wie auf Facebook und Instagram. Diese ist aber für eine langfristige Kundenbindung wichtig.

Der Zeitfaktor

Der Faktor Zeit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Wahl der idealen sozialen Netzwerke für Ihre Marketingaktivitäten. Manche Plattformen erfordern deutlich mehr Zeit als andere. Gerade Pinterest ist sehr zeitaufwendig, da man sehr viel pinnen muss, um eine gute Reichweite zu erzielen. Man kann sich die Arbeit mit Tools wie z. B. Tailwind zwar erleichtern, trotzdem müssen die Pins aber auch erstellt werden und das kann schon etwas Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem lohnt sich Pinterest eigentlich auch nur in Verbindung mit einem Blog oder anderen Inhalten wie z. B. einem Podcast, deren Produktion auch wieder Zeit kostet. Im Gegensatz dazu lässt sich ein Beitrag auf Facebook oder Instagram, vor allem in den Stories, auch schnell und einfach „on the Go“ erstellen.

Bereiten Ihnen soziale Medien Spaß?

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Wahl der idealen Social Media Plattformen für Ihre Tierarztpraxis ist auch der Spaßfaktor. Wie präsentieren Sie sich gerne in der Öffentlichkeit? Sind Sie ein Videofan? Dann eignen sich grundsätzlich alle Plattformen für Sie, je nach Inhalt der Videos aber gerade YouTube. Aber auch Facebook und Instagram TV sollte man hier nicht vergessen. Wussten Sie z. B. dass der Facebook-Algorithmus Videos, vor allem Facebook Lives, geradezu liebt? Ein Live-Video lässt sich ganz einfach unterwegs aufnehmen und kann später für z. B. Facebook Ads und weitere Beiträge in allen sozialen Netzwerken wiederverwendet werden. So sparen Sie sich sehr viel Zeit. Wenn Sie eher kamerascheu sind und keine Lust haben, Videos zu erstellen, ist YouTube wahrscheinlich die falsche Plattform für Sie. Schreiben Sie gern oder machen Sie gerne Fotos, sind Facebook, Instagram oder Pinterest eher für Sie geeignet. Wenn Sie wirklich regelmäßig schreiben, ist Pinterest vielleicht das Richtige für Sie, auch wenn es etwas zeitaufwendiger ist. Es hat aber den Vorteil, dass Sie über Pinterest sehr viele Websitebesucher generieren können. Das ist vor allem interessant, wenn Sie nicht nur regional arbeiten, sondern ein Angebot für den gesamten deutschsprachigen Raum haben, wie z. B. einen Onlinekurs für Tierbesitzer. Pinterest ist im Gegensatz zu den anderen Plattformen nicht unbedingt daran gelegen, Besucher auf der Plattform zu halten. Das liegt daran, dass Pinterest eigentlich gar kein soziales Netzwerk ist, sondern eine Suchmaschine. Sie können es sich wie Google vorstellen, allerdings nicht mit Texten, sondern mit Bildern.

Wo Sie Ihren idealen Kunden finden

Der wichtigste Faktor, den Sie bei der Wahl Ihrer idealen sozialen Netzwerke berücksichtigen sollten, ist aber Ihr idealer Kunde. Denn den möchten Sie ja schließlich erreichen, oder? Was nutzt Ihnen das schönste YouTube-Video, wenn Ihre Kunden ihre Zeit hauptsächlich auf Facebook verbringen? Warum ausführliche Blogartikel schreiben, wenn Ihre Kunden lieber Videos schauen? Es lohnt sich also, sich vorab ein bisschen mit Ihren Kunden zu beschäftigen – mit den Bestehenden, aber auch mit Ihren Wunschkunden. Auf welchen Plattformen verbringen sie ihre Zeit? Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie sie einfach. Und wenn Sie schon mal dabei sind, fragen Sie sie auch gleich, welche Art von Inhalten sie sich wünschen. Welche Informationen interessieren sie und gefallen ihnen so gut, dass sie sie gerne teilen? Denn vor allem über das Teilen Ihrer Beiträge können Sie mehr Reichweite aufbauen und sichtbarer werden – und das ist ja schließlich der Sinn des Social Media Marketings.

Sind Sie sich unsicher, welches soziale Netzwerk am besten für das Social Media Marketing Ihrer Tierarztpraxis geeignet ist oder ob Social Media Marketing überhaupt das Richtige für Sie ist? Lassen Sie uns reden! Gerne geben wir in Ihnen in einem kostenlosen Strategiegespräch einige Tipps für Ihren Erfolg in den sozialen Netzwerken.

Diese Artikel könnten Ihnen ebenfalls gefallen

Wann lohnt sich Online-Terminvereinbarung für Tierärzte

Diesen Beitrag kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Möchten Sie weitere Tipps für eine erfolgreiche Tierarztpraxis erhalten?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Holen Sie sich diesen kostenlosen Ratgeber für eine noch erfolgreichere Tierarztpraxis!

In diesem umfangreichen E-Book finden Sie die Antworten auf 7 häufige Marketingfragen von Tierärzten.

Ihre Daten sind bei uns sicher. Nach der Anmeldung erhalten Sie nützliche Tipps und gelegentliche Infos zu unseren Angeboten. Sie können sich jederzeit abmelden. Erfahren Sie hier mehr über den Datenschutz.